The Organics

OrganJazz | Eintritt frei

Fri 07. Sep / 16:30 - 18:30 Uhr / Schuppen 6 Open Air Bühne.

Künstler info

The Organics

 

Im Zentrum des „The Organics-Sound“ steht ganz klar die Hammond-B3-Orgel, die in den 60er Jahren durch Musiker wie Jimmy Smith, Brother Jack McDuff, Don Patterson und Dr. Lonnie Smith zum Kultinstrument wurde.

 

Aus dieser Tradition heraus hat das mit B3, Gitarre und Schlagzeug klassisch besetzte Trio einen eigenständigen Sound entwickelt, der sich auch neueren Strömungen nicht verschließt. Das Ergebnis ist eine locker swingende und funky groovende Musik, der der Brückenschlag von der Tradition hin zur Moderne überzeugend gelingt und der man sich nur schwer entziehen kann.

 

Wenig überraschend, denn alle Beteiligten sind nicht nur erfahrene und kompetent Leader eigener Formationen, sondern auch als gefragte Sideman tätig. Björn Lücker saß schon für die NDR Big Band, Wolfgang Schlüter, Nils Wogram, Benny Bailey, Walter Norris und Anna-Lena Schnabel hinter dem Drumkit, Organist Wolfgang Roggenkamp spielte mit Bluesgrößen wie Luther Allison und Stan Webb (Chicken Shack) ebenso, wie mit den Jazzstars Kenny Burrell, Sebastian Studnitzky, Jan Akkerman, Kenny Wheeler oder Norma Winstone und Gitarrist Patrick Farrant arbeitete in der Vergangenheit mit Nils Landgren, Herb Geller, George Garzone und Pat Martino.

 

In The Organics bündeln die drei Musiker ihre Kreativkräfte und kreieren einen virulent-idiosynkratischen Sound, der auf der Bühne sowohl Klassiker des Genres, wie auch eigene Kompositionen gleichermaßen zum Schwingen bringt.

 

Wolfgang Roggenkamp - Hammond-B3

Patrick Farrant – Gitarre

Björn Lücker - Schlagzeug

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.